Ideen rund ums Wohnen

Stauraum im Schlafzimmer schaffen

Das Schlafzimmer ist einer der wichtigsten Räume im Haus. Trotzdem vernachlässigen wir dieses Zimmer oft besonders. Schließlich sind wir ja die einzigen, die es zu sehen bekommen. Auf dieser Seite finden Sie einige Tipps, wie man das Schlafzimmer sinnvoll aufräumen und Stauraum gewinnen kann. Rumpelkammer adé!

Tipp 1 – Strauraum unter dem Bett

Den Platz unter dem Bett nutzen. Saisonale Kleidung, Bücher, Kleinkram können perfekt unter dem Bett untergebracht werden; optimalerweise mit verschließbaren Boxen aus Plastik oder Kartons, damit die Wollmäuse gar nicht erst auf die Idee kommen, hinein zu kriechen. Wer ab und zu einen Liebhaber unter dem Bett versteckt, sollte daran denken, nicht alles mit Kisten zuzustellen, sondern noch ein wenig Platz zu lassen.

Stauraum nutzen, aufräumen

Richtig aufräumen und Stauraum unter dem Bett nutzen

Tipp 2 – Platz auf dem Kleiderschrank

Die Fläche auf Schränken kann ebenfalls als Stauraum genutzt werden. Hier sollten Sie jedoch darauf achten, nicht einfach wahllos Gegenstände auf den Schrank zu verfrachten. Ein Haufen Gerümpel, das sich bis an die Decke türmt, wirkt auch auf dem Schrank chaotisch. Auch hier bieten sich Kisten oder Ordnungssysteme an. Aber denken Sie daran, die Kisten mit einem Deckel zu verschließen, da sonst eine staubige Überraschung auf Sie wartet, wenn Sie etwas daraus brauchen.

Tipp 3 – Begehbarer Kleiderschrank

Haben Sie eine Ecke im Schlafzimmer, die nicht sinnvoll genutzt wird? Vielleicht steht dort ein Sessel, der mit losen Kleidungsstücken überhäuft ist oder das alte Trimmrad, auf dem doch niemand fährt. Warum diese Ecke nicht als Stauraum nutzen und einen begehbaren Kleiderschrank oder zumindest einen abgetrennten Bereich daraus zaubern, der wesentlich mehr Ablagefläche bietet. Anleitungen zum Bau von Kleidernischen mithilfe von Schiebetüren finden sich im Internet und der Aufwand lohnt sich garantiert.

Tipp 4 – Regale im Schlafzimmer

Das Stichwort zum vierten Tipp lautet: Regale. Mittlerweile versteht man unter einem Regal nicht mehr nur die flächendeckenden Regale, die wie eine zweite Wand im Zimmer aufgebaut sind. Es gibt viele Regalsysteme, die unterschiedlich und flexibel kombiniert werden können. So gibt es etwa würfelartige Regal-Elemente, die an die Wand angeschraubt werden können und nicht nur für mehr Stauraum sorgen, sondern nebenher auch noch gut aussehen. Wer ein Zimmer mit besonders hohen Decken hat, kann darüber hinaus beispielsweise den Raum über der Tür mit zwei, drei Regalbrettern erweitern und dort Bücher unterbringen, die ansonsten nur herumliegen würden.

Regal modern

Beispiel für ein modernes Regal

Tipp 5 – Ausmisten und in Kisten verstauen

Einfach mal ausmisten oder umräumen. Wie schwer es fällt, sich von Kleidern oder sonstigen Gegenständen zu trennen, wissen die meisten Frauen und einige Männer gewiss auch. Andererseits sollte man wirklich einmal rational an die Sache herangehen und überlegen, ob man die grün-lila Hose, die man sich vor drei Jahren gekauft hat und seitdem noch nie anhatte, wirklich unbedingt braucht. Oder ob gewisse Kleidungsstücke nicht doch schon so alt oder soviel zu klein oder zu groß sind, dass es unwahrscheinlich ist, sie jemals wieder tragen zu können oder zu wollen. Wenn man sich überwunden hat und entweder im Second Hand-Laden oder am Altkleidercontainer war, fühlt man sich am Ende tatsächlich befreit.

Eine andere sinnvolle Aktion ist es, die saisonal verwendeten Kleider gemäß der Jahreszeit umzuräumen. Den Sommer können dicke Winterjacken und Strickpullover sicherlich auch in einer Kiste auf dem Speicher oder im Keller überstehen.

Am Ende können Sie stolz auf sich sein! Und ihr Liebster oder ihre Liebste wird Ihnen ein aufgeräumtes und romantisches Schlafzimmer danken.

fertig aufräumen

Sie können stolz auf sich sein – Alles in Kisten verstaut.

Shopping Tipps und Bezugsquellen:

Stabile Kleiderbügel aus Holz finden Sie hier.

Staubdichte Unterbettkommoden finden Sie hier.

Das IN und OUT der Wohntrends im Schlafzimmer

  • begehbarer Schrank
  • große Kommoden
  • regelmäßig ausmisten
  • offene verstaubte Kleiderregale
  • vollgepackte Schränke
  • Unordnung

Weitere Wohnideen auf unserer Seite: