Ideen rund ums Wohnen

In welchen Raum soll das neues Schlafzimmer?

Stecken Sie gerade mitten in der Planung für ein Haus oder ziehen Sie in eine neue Wohnung? Dann ist es Ihnen vielleicht schon aufgefallen: Sie haben die Qual der Wahl.

Wohin soll das neue Schlafzimmer?

Auf diese Frage gibt es verschiedene Antworten. Mehrere Kriterien spielen bei der Wahl des richtigen Raums eine Rolle. Sehen Sie hier die wichtigsten:

Etage

Haben Sie ein Haus mit mehreren Etagen, ist das Schlafzimmer normalerweise im oberen Stockwerk. Dort kommen die Geräusche der Straße abgeschwächt an. Gibt es kleine Kinder, ist es natürlich sinnvoll, das Kinderzimmer in der Nähe zu haben.

Straßenseite?

Wenn Ihre Wohnung eine Seite hat, die zur Straße zeigt, bietet es sich an, das Schlafzimmer in die ruhigere Seite des Hauses zu verlagern. Selbst bei schallisolierten Fenstern gibt es sicherlich Sommertage, an denen Sie lieber mit geöffneten Fenstern schlafen möchten.

Nachbar-Räume

Ein anderes Kriterium, wenn es um die Geräuschkulisse geht, ist das der Nachbarräume. Befindet sich das potenzielle Schlafzimmer direkt neben dem Bad, über dem Wohnzimmer oder neben der Küche? Räume, in denen geräuschvolle Aktivitäten normal sind (Kochen, Fernsehen, Duschen), eigenen sich schlecht als Nachbarraum für das Schlafzimmer.

Umzug planen

Nach dem Umzug gehts ans Einrichten

Sollten Sie in einem Mehrfamilienhaus oder einer Doppelhaushälfte wohnen, stellt sich auch die Frage, ob das Schlafzimmer an eine benachbarte Wohnung angrenzt, oder ob es an einer Hausecke oder überwiegend an Wänden gelegen ist, die zu ihrer eigenen Wohnung gehören.

Außenwand

Dass ein Schlafzimmer mindestens eine Wand hat, die als Außenwand bezeichnet wird, ist eigentlich klar. Manchmal tritt jedoch auch die Situation auf, dass es sich um ein Eckzimmer mit zwei Außenwänden handelt. Besonders bei älteren Häusern ohne gute Wärmedämmung könnte es in diesem Zimmer schneller kalt werden und zugig sein.

Himmelsrichtung

Wenn Sie einen Überblick darüber haben, in welche Himmelsrichtungen die Räume zeigen, die zur Auswahl stehen, können Sie folgende Überlegungen einfließen lassen: Die Sonne geht im Osten auf, in einem Schlafzimmer, das ein Fenster an der Ostseite hat, wird man morgens durch die Sonne geweckt und kann positiv in den Tag starten. Wer allerdings am frühen Morgen nicht von der Sonne behelligt werden will, hat es auf der Westseite besser, es sei denn, er hat lichtdichte Rollos. Ein Zimmer an der Westseite hat den Nachteil, dass es sich im Sommer aufgrund der längeren Sonneneinstrahlung stärker aufheizt.

Bettdecke Ornamente

Schlafzimmer in Rosa mit Ornamenten und lichtdurchlässigen Rollos

Fazit

Natürlich ist klar, dass die Tipps – sofern man keine Villa mit 125 Zimmern hat – sich teilweise gegenseitig ausschließen. Zeigt das Zimmer nun nach Osten und befindet sich gleichzeitig aber auf der Straßenseite? Ist das Zimmer an der Ecke das einzige, das nicht neben dem Badezimmer liegt?

In diesen Fällen müssen Sie abwägen, was Ihnen persönlich mehr entgegen kommt und was Ihnen am besten gefällt.

Fest steht aber: Wer sich vorher Gedanken über den passenden Raum macht, ist im Schnitt zufriedener mit seinem Schlafzimmer und muss nicht noch einmal umräumen.

Weitere Wohnideen auf unserer Seite: