Ideen rund ums Wohnen

Die beste Spielecke: Tipps und Ideen für Spielecken im Kinderzimmer

Die Einrichtung eines modernen Kinderzimmers sollte auf die individuellen Bedürfnisse eines Kindes ausgerichtet sein. Dabei ist es durchaus sinnvoll, das Zimmer des Kindes in verschiedene Sektionen aufzuteilen. Neben dem Schlafbereich sollte eine attraktive Spielecke zu den zentralen Elementen im Kinderzimmer gehören.

Welchen Platz sollte eine Spielecke einnehmen? Das hängt vornehmlich von den räumlichen Gegebenheiten eines Zimmers ab. Hat man viel Platz zur Verfügung, kann auch die Spielecke dementsprechend größer eingeplant werden.

Ein Kinderzimmer ist nicht nur zum Schlafen da. Kinder möchten spielen und sich austoben. Bei schlechtem Wetter ist dies meistens nur im Haus möglich.
Wenn Sie vermeiden wollen, dass Ihr Kind häufig gelangweilt ist und nichts mit sich anzufangen weiß, sollten Sie der attraktiven Gestaltung des Kinderzimmers möglichst viel Aufmerksamkeit widmen.

Welcher Bereich ist am besten für eine Spielecke geeignet?

Wie schon angedeutet, hängt das auch von der Größe des Zimmers ab. Begrüßenswert ist eine Spielecke in der Nähe eines Fensters. Warum? Nun, am Fenster fällt am meisten Tageslicht ein und natürliches Licht ist in jedem Fall angenehmer als Kunstlicht und wirkt sich positiv auf die Stimmung aus.

Helle Spielecke im Kinderzimmer mit viel Tageslicht

Helle Spielecke im Kinderzimmer mit viel Tageslicht

Wie Sie an obigem Beispielbild erkennen können, wird hier die Spielecke vom Tageslicht erhellt. So vermeidet man auch, dass man häufig auf künstliche Lichtquellen zurückgreifen muß. Das spart Strom. Und für das allgemeine Wohlbefinden des Kindes ist natürliches Licht ebenfalls besser.

Was sollte alles in einer Spielecke vorhanden sein?

Das hängt nicht zuletzt vom persönlichen Geschmack und vor allem den Bedürfnissen Ihres Kindes ab. Wenn Ihr Kind gerne malt oder bastelt, ist ein kleiner Tisch mit Stuhl sicherlich ein guter Tipp.

Alles Spielsachen in Griffweite in der Spielecke

Alle Spielsachen in Griffweite in der Spielecke

Viele Kinder turnen und toben gerne. Ist dies auch bei Ihrem Kind der Fall, sollten Sie sich überlegen, ob Sie vielleicht eine Turnmatte oder Matratze in die Spielecke integrieren. Für kleine Jungs ist ein Spielteppich eine super Idee. Darauf können sie mit Ihren Spielautos etc. spielen.

Spielecke mit viel Stauraum

Spielecke mit viel Stauraum

Was auf keinen Fall fehlen darf, sind Kisten, Kommoden oder Schränke, um die Spielsachen wieder zu verstauen. Dabei ist es empfehlenswert auf Möbel zu setzen, die auf Augenhöhe des Kindes sind. So ist es für Kinder viel leichter ihre Spielsachen einzuräumen – und sie lernen es auch meist schneller.

Extratipp:

Wenn Sie noch gar keine Vorstellungen davon haben, wie die Spielecke Ihres Kindes aussehen sollte, dann schauen Sie sich doch einfach in der Kita oder im Kindergarten um. Diese Einrichtungen sind in den allermeisten Fällen topmodern und nach den neuesten Erkenntnissen, was die Spielbedürfnisse von Kindern angeht, ausgestattet.

Hierbei können Sie auch gerne Erzieherinnen zu Rate ziehen. Das offene Gespräch regt meist zu frischen und originellen Ideen an und zeigt Ihnen neue Möglichkeiten auf.

  • Tageslicht: Spielecke in der Nähe eines Fensters
  • Sich neue Ideen im Kindergarten holen
  • Turnmatten und Matratzen
  • Dunkle, zu enge Spielecken
  • Hohe Schränke
  • Keine Spielecke im Kinderzimmer

Es muß nochmals betont werden, dass eine moderne, bewußt eingerichtete Spielecke jedem Kind sehr zu Gute kommt. Sie werden bemerken, dass sich Ihr Kind daraufhin viel lieber im eigenen Zimmer aufhält, um zu spielen und seine Persönlichkeit zu entwickeln.

Wichtig bei der Gestaltung einer Spielecke ist auch das Alter eines Kindes. 2-jährige haben meist ganz andere Vorlieben als beispielweise Schulkinder. Daher sollte eine Spielecke nie starr sein, sondern sie sollte sich stets an den Spiewünschen und Bedürfnissen eines Kindes orientieren. Entwicklung und Offenheit sind in diesem Zusammenhang die Zauberworte.

Weitere Wohnideen auf unserer Seite: