Ideen rund ums Wohnen

Gartenarbeit mit Gartengeräten – Gartenwerkzeug Tipps und Ideen, welche die Arbeit im Garten erleichtern

Jeder, der schon einmal im Garten gearbeitet hat, weiß, wie beschwerlich Gartenarbeit sein kann. Ohne die richtigen Gartengeräte geht auf Dauer gar nichts. Gesundheitliche Schäden sind vorprogrammiert.

Daher ist es ratsam, bereits beim Kauf neuer Gartenwerkzeuge, auf Qualität und Robustheit zu setzen. Eine Menge Probleme werden einem dadurch erspart. Der Gang zum Onkel Doktor möglicherweise auch.

Wichtige Gartengeräte

Die Klassiker, die in jedem Gartenschuppen stehen sollten, sind Spaten, Harke, Pflanzer, Schubkarren, Hacke, Gießkanne, Pflanzenschere usw. Das sind Geräte, die öfters zum Einsatz kommen und aus diesem Grund nicht fehlen dürfen.

Dazu kommen Rasenmäher, elektrische Heckenschere, eine Leiter und eventuell eine Kettensäge (Vorsicht: ein sehr gefährliches Werkzeug. Kinder haben nichts in der Nähe zu suchen).

Tipps beim Kauf von Gartengeräten

Gleich zu Anfang muß man betonen, dass Sie nur mit qualitativ hochwertigen Gartengeräten auf längere Sicht gesehen glücklich werden. Es bringt überhaupt nichts, auf das nächste Schnäppchen zu warten und schon nach dem ersten Gebrauch ist das Gartengerät kaputt, weil es mindere Qualität aufweist.

Gartenarbeit mit Gartengeräten

Gartenarbeit mit Gartengeräten

  • Wenn Sie Gartengeräte im Internet kaufen wollen – lesen Sie sich die Produktbschreibungen aufmerksam durch. Viele Händler zeigen auch Kundenbewertungen. Auch diese sollte man beim Online Kauf berücksichtigen.
  • Kaufen Sie im Fachhandel, testen Sie das entsprechende Gartenwerkzeug vor Ort und lassen Sie sich eingehend beraten.
  • Konrollieren Sie das Gewicht der Geräte. Leichte Werkzeuge erleichtern das Arbeiten enorm und man ermüdet nicht mehr so schnell. Gleichzeitig sollte das Gartengerät eine gute Materialqualität aufweisen.
  • Nehmen Sie das Werkzeug in die Hand und testen Sie die Griffigkeit. Wie liegt z.b. der Spaten in der Hand?
  • Auch die Länge des Stiels sollte beachtet werden. Zu kurze Spatenstiele beispielsweise führen bei andauernder Belastung zu Rückenbeschwerden. Das muß nicht sein. Grundsätzlich kann man sagen, dass die Länge eines Stiels der eigenen Größe angepasst sein sollte.
Elektrische Heckenschere

Elektrische Heckenschere

Pflege von Gartengeräten

Die richtige Pflege und natürlich die vorgegebene Qualität von Gartengeräten sind Voraussetzungen für eine lange Haltbarkeit. Im besten Fall werden die Gartenwerkzeuge noch an die nächste und übernächste Generation weitergegeben.

Pflegetipps:

  • Jedes Gerät sollte möglichst nach jeder Verwendung gesäubert werden. Nehmen Sie als Vergleich Küchengeräte: Würde man diese nicht nach jedem Gebrauch reinigen, könnte man sie binnen weniger Tagen oder Wochen wegwerfen.
  • Überprüfen Sie vor dem Winter noch einmal sämtliche Geräte. Denken Sie daran, dass im Winter die Gartengeräte eine längere Zeit im Schuppen oder im Gartenhaus stehen. Schauen Sie also noch einmal nach, ob alle Geräte gereinigt sind. Müssen vielleicht noch einige Metallteile geölt werden?
  • Die Lagerung der Gartenwerkzeuge ist ebenfalls bedeutsam. Es sollte sich um einen trockenen, vor Feuchtigkeit geschützen, Ort handeln.
Gartengeräte Pflege

Gartengeräte Pflege

Fazit

Sie müssen nicht gleich die allerteuersten Gartengeräte kaufen. Vergleichen Sie wie bei anderen Anschaffungen die Preise. Auch qualitativ hochwertige Produkte sind bisweilen zu erschwinglichen Preisen erhältlich.

Hier finden Sie Gartengeräte

Heutzutage muß man sich im Garten nicht mehr mühsam über die Runden schaffen. Mit den richtigen Geräten macht die Arbeit im Grünen sogar Spaß.

Weitere Wohnideen auf unserer Seite: