Ideen rund ums Wohnen

Tischdecken – Schöne Tischkultur Textilien, Tischtücher und Meterware

Zu einer festlich gedeckten Tafel im Esszimmer gehört auch immer die richtige Tischdecke.

Was früher eine ordentliche Tischdecke war, musste blütenweiß und knitterfrei sein. Hauptsächlich wurden diese weißen Tischdecken mit weißem oder zart gemustertem Geschirr kombiniert.

Heute sieht es auf modernen Tischen teilweise etwas anders aus – auch wenn der Trend und die  Eleganz der weißen und strahlenden Tischdecken bis heute ungebrochen ist, geht es auf vielen Tischen heutzutage schon mal etwas bunter zu.

Auch das Material der Tischdecken hat sich geändert. Bis vor einer gewissen Zeit waren Tischdecken hauptsächlich aus Baumwolle hergestellt, sie nahmen jeden Fleck genüsslich auf und wollten nach der Wäsche immer gebügelt oder gesteift sein. Tischdecken dieser Art haben natürlich immer noch ihren eigenen Charme.

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen einfach einige unterschiedliche Tischdecken-Modelle vor – entscheiden Sie selbst, was Ihnen am besten liegt!

Back to Basics – Weiße Leinen Tischdecke mit Hohlsaum

Leinen, Decke, Tischdecke, Tischware

Schönes Material: Tischdecke aus Leinen mit edlem Hohlsaum (Foto: myParadise)

Als ursprüngliche Naturfaser wurde Leinen lange Zeit als Hauptstoff für Kleidung und Haushaltswaren benutzt. Das aus Flachs hergestellte Gewebe wich im Laufe der Zeit allerdings der importierten Baumwolle.

Umso stilvoller ist die Rückbesinnung auf die ökologische Naturfaser in der Tischkultur. Wie oben zu sehen ist, muss Leinen nicht immer ‚grob‘ sein. Die weiße Tischdecke mit dem edlen Hohlsaum als Bordüre wertet jeden Tisch auf – ob zu besonderen Anlässen oder einfach so an einem sonnigen Sonntagmorgen.

Grün, grün, grün sind… – Bedruckte Baumwoll-Tischdecke in Grüntönen

Tischtuch Grün Muster

Grün ist im Trend: Tischdecken aus bedruckter Baumwolle

Grün verleiht Frische, wirkt natürlich und bringt Schwung ins Leben. Diese Tischdecke wirkt in Kombination mit den hellen Möbeln und den zarten Blumen besonders schön. Hier würde auch schlichtes, einfaches Geschirr sehr gut zur Geltung kommen.

Durch die Kombination von verschiedenen Mustern und verschiedenen Farbintensitäten sieht man sich nicht satt daran, sondern kann immer wieder neue Facetten entdecken.

 Abwaschbare Baumwolltischdecken – Innovativ und stilvoll zugleich

Tischdecke Le Jacquard Francais

Tischdecke „Provence“ – Aus Baumwolle und trotzdem abwaschbar (Foto: …)

Diese farbenfrohe Tischdecke aus Frankreich kombiniert Design mit Nützlichkeit. Die Scheu beim Essen können Sie getrost ablegen – diese Tischdecke ist nämlich abwaschbar. Nichtsdestotrotz besteht sie nicht aus Kunststoff, sondern aus Baumwolle. Der Unterschied liegt in der Beschichtung der einzelnen Baumwollfasern mit einer Art Acryl-Harz.

Geschmackvoll und Dezent- Tischdecke in Grau- und Naturtönen

Tischtuch grau mit Muster

Edles Design – Tischdecke in Grautönen (Foto: …)

Wer es dezenter mag oder andere bunte Accessoires einsetzen will, findet auch Tischdecken mit weniger bunten Farben. Im Design immer noch verspielt-schick, bringt dieses Tischtuch aus 100% Baumwolle Ruhe und Eleganz auf den Tisch.

Natürliche Fasern – Leinen Tischdecke in Naturoptik

Tischtuch Streifen

Natur pur – Leinentuch als Tischdecke

Warum dieses Artikelbild im Freien aufgenommen ist, ist absolut nachvollziehbar. Das Leinen-Tischtuch vermittelt eine angenehm leichte Natürlichkeit und hat etwas komplett Ungezwungenes an sich. An einem Esstisch dieser Art lässt man sich von steifen Etiketten nicht die Lust aufs Essen verderben.

Einen Tipp zu Leinentüchern haben wir noch: Zum idealen Bügeln lassen Sie Leinen nie ganz trocken werden; bügeln Sie es, wenn es noch feucht ist. So lässt Leinen sich besser glätten. Auch beim Aufhängen auf die Wäscheleine können Sie schon einigen Falten vorbeugen, indem Sie das Textil möglichst straff an die Leine hängen.

Gute Sache – Wasserabweisende Meterware für die individuelle Tischdecke

Wachstuch Tischdecken Meterware

Dieser Baumwollstoff, der durch eine besondere Acryl-Beschichtung wasser- und schmutzabweisend wird, funktioniert wie eine Art Wachstuch. Er lässt sich als Meterware in einer Breite von 1,40 m bestellen.

Tischdecken und Stoffe dieser Art eigenen sich also ideal für alle, die Tische in außergewöhnlichen Maßen und nicht handelsüblichen Größen haben. Der Stoff ist so beschaffen, dass er direkt benutzt werden kann und nicht mehr umsäumt werden muss.

Tipp – Die richtige Größe für Tischdecken

Generell gilt für die Größe von Tischdecken: Rechnen Sie für die richtige Größe Ihrer Tischdecke zur Grundfläche Ihres Tischs jeweils 20 cm Überhang auf jeder Seite, d.h. an den Längsseiten und Kopf- und Fußende, dazu. Das heißt: insgesamt werden 40 cm in der Länge und 40 cm in der Breite zur Grundfläche addiert. Daraus ergibt sich die Mindestgröße für eine passende Tischdecke.

 

Weitere Wohnideen auf unserer Seite: