Ideen rund ums Wohnen

Lichterglanz und Wohlgefühl: Mit Teelichtern dekorative Glanzpunkte setzen

Wie sein Name schon vermuten lässt, wurde das Teelicht ursprünglich dazu verwendet, Tee und andere Getränke warm zu halten, indem es in einem Stövchen unter einer Kanne stand. Ein gängiges Teelicht hat eine Heizleistung von ca. 40 Watt, einen Durchmesser von 39 mm und eine Brenndauer von 3-4 Stunden.

Heutzutage sind Teelichter (oder auch Teelichte) ein beliebtes Deko-Objekt, mit dem Behaglichkeit in jede Wohnung gezaubert werden kann. Als filigranes Leuchtmittel, sorgen sie auf Feiern oder beim gemütlichen Beisammensein für ganz besondere Lichtakzente.

Wir stellen Ihnen auf dieser Seite einige Ideen und Anregungen aus der Welt der Teelichter vor.

TIPP: Teelichter mit bunter Flamme

Eine außergewöhnliche Variante des normalen Teelichts ist das Teelicht mit der bunten Flamme. Durch die Zugabe von Mineralsalzen wird die Flamme der Kerze beim Brennen farbig. Bunt brennende Teelichter sind in den Farben Blau, Orange und Rot erhältlich und setzen dem Akzent durch das handelsübliche Teelicht noch eine bunte Krone auf.

Teelichter mit bunter Flamme gibt es hier

 

Teelichter in verschiedenen Größen und Farben

Eine Möglichkeit zur Dekoration mit Teelichtern ist es, Lichter in verschiedenen Größen und Farben miteinander zu kombinieren. So kann zum Beispiel ein großes Teelicht in die Mitte eines Kreises aus 8 kleinen Teelichtern gestellt werden. Das Endergebnis erinnert dabei an die Form einer Blume. Dieser Effekt kann noch verstärkt werden, wenn für die Anordnung farbige Teelichter verwendet werden, etwa ein weißes Teelicht in der Mitte von rosa Teelichtern als Blütenblätter umgeben.

Teelicht, Kerze, Deko

Deko-Idee: Kerzen und Teelichter mit unterschiedlichen Höhen vor einem Spiegel

Interessante Akzente können auch gesetzt werden, indem Teelichter auf verschiedenen Höhen-Ebenen aufgestellt werden. Unterschiedlich hohe Kerzenständer können zu diesem Zweck miteinander kombiniert werden, aber auch Naturmaterialien wie verschieden hohe Holz-Scheite oder unterschiedlich große Steine, auf denen die Teelichter platziert werden können.

Teelichter vor einem Spiegel

Ein Effekt der räumlichen Tiefe stellt sich ein, wenn Teelichter und Kerzen im Allgemeinen wie oben gezeigt vor einen Spiegel gestellt werden. Das Licht der Flamme wird vom Glas reflektiert und fast scheint es, dass eine zweite Kerze hinter einer Scheibe brennen würde.

Wörter und Formen aus Teelichtern

Eine beliebte Variante zur Dekoration mit Teelichtern ist es, viele einzelne Kerzen zu einer Form zusammenzustellen und damit ein Lichtermeer zu zaubern. Möglichkeiten zur Anordnung von Teelichtern sind beispielsweise Herzen, Sterne, Spiralen oder abstrakte Formen, wie etwa eine Art geschwungener Schweif aus den kleinen Lichtern.

Dabei können entweder nur die äußeren Konturen oder aber die ganze Fläche der Form mit Teelichten gefüllt werden. Auch einzelne Wörter können mit Teelichtern ‚geschrieben‘ werden. Überraschen Sie Ihren Liebsten oder Ihre Liebste doch einfach mal mit einem flammenden Herz oder einem brennenden LOVE-Schriftzug aus Kerzen.

Teelichter selbst gibt es ebenfalls bereits geformt. Wer keinen Stern aus Teelichtern legen will, aber trotzdem himmlisch dekorieren möchte, kann auch auf Teelichter in Sternform zurückgreifen.

Teelicht CandleCorner Stern

Dekoidee: Rotes Teelicht in Sternform| Foto: Candle Corner

Wieder verwendbare Teelichter

Wer viel mit Teelichtern dekoriert, kann sich überlegen, ob er die gängigen Einweglichter nicht durch wieder verwendbare Teelichter ersetzen will. Während bei den normalen Teelichtern die Außenhülle aus Aluminium besteht, das nach dem Ausbrennen im Müll landet, ist das Äußere bei wieder verwendbaren Teelichtern aus stabilerem Metall oder Glas. Um diese Glas- oder Metallformen wieder zu befüllen, gibt es Teelichter auch ohne die äußere Aluminiumform zu kaufen.

Windlicht mit Teelichtern

Windlicht Muscheln Teelicht

Deko-Idee | Windlicht mit Teelicht und Muscheln

Es gibt unendlich viele schöne und interessante Windlichte, die mit Teelichtern zum Leuchten gebracht werden. Mit Gläsern, Flaschen, Körben und anderen Gebrauchsgegenständen können Windlichter selbst hergestellt werden.

Teelicht in Flasche

Kreative Lösung, Teelicht in der Flasche | Foto: side by side

 

Vorsicht mit Teelichtern

Achten Sie bei größeren Anordnungen darauf, dass sie die Lichter sinnvoll anzünden. Das heißt von innen nach  außen oder systematisch von einer Seite zur anderen. Wer den Fehler macht und außen mit dem Anzünden anfängt, wird schnell feststellen, dass es in der Gegend des Handgelenks etwas zu brennen beginnt.

Geben Sie außerdem unbedingt darauf Acht, dass Teelichter generell auf einem feuerfesten Untergrund stehen, da sich die äußeren Alu-Schalen stark erhitzen. Lassen Sie Teelichter und Kerzen im Allgemeinen nicht unbeaufsichtigt.

Weitere Wohnideen auf unserer Seite: